Willkommen in Deutschlands größter Stadt!
Wir sind wieder hier, in unserem Revier. Willkommen auf Ruhronline, dem Portal für Kultur, Freizeit und Veranstaltungen im Ruhrgebiet und darum herum!
© Peter Wieler/EMG
Essen
Fr, 02.10. – So, 11.10.20

Essen Light Festival

Eine Extra-Portion Licht kann man sich in Essen als Ausgleich für viele entgangene Sommerfreuden oder auch als Vorrat für nun schon merklich dunkleren Tage abholen. Das Format für die im gesamten Innenstadtbereich gezeigten Installationen und Video-Mappings wurde an die Bedingungen im Corona-Jahr angepasst. Auf die Eröffnungsfeier und auch das Abschlussfeuerwerk hat man diesmal bewusst verzichtet und dafür lieber mehr auf großräumig angelegte Standplätze und ein durchdachtes Wegekonzept gelegt, mit dem eine eventuelle Ansteckung vermieden werden soll. Es gibt viel zu entdecken und zu staunen!
Dortmund
Fr, 25.09. - So, 20.12.20
Ernst Ludwig Kirchner – Vor der Kunst die Architektur
© Courtesy Galerie Henze & Ketterer & Triebold, Riehen/Basel und Wichtrach/Bern.
Nur die Wenigsten wissen, dass der bekannte Expressionist Ernst Ludwig Kirchner vor seiner Karriere als Maler Architektur studierte. Während des Studiums fertigte Kirchner zahlreiche Skizzen und Zeichnungen, die sich stilistisch zwischen Historismus, Jugendstil und dem Reformstil der frühen Moderne bewegen. Sie zeigen Grundrisse, Ansichten, Schnitte und Perspektiven, aber auch aufwändige Innenraumgestaltungen mit Möbeln, Lampen und Wandgestaltungen. Eine Auswahl dieser Werke ist bis Dezember im Baukunstarchiv NRW zu sehen.
Hamm
Fr, 02.10. – So, 04.10.20 • 10:00 – 18:00 Uhr
Land und Leute Herbstmarkt
Der traditionelle „Land und Leute Herbstmarkt“ lockt wieder mit herbstlichen Freuden in den Maximilianpark. Um die 120 Aussteller bieten Genuss, Handwerkskunst und Dekoratives aus eigener Fertigung. Wie in diesem Jahr größtenteils für fast alle Veranstaltungen üblich, ist der Zugang nur über ein Online-Ticket möglich.
Essen
So, 13.09.20 - So, 21.05.21
100 Jahre Ruhrgebiet. Die andere Metropole
© Fotoarchiv Ruhr Museum; Foto: Joachim Schumacher
Das Ruhrmuseum gibt anlässlich des 100. Geburtstags des Reviers einen umfassenden Überblick über die vielen Facetten, die diese Region ausmachen. Die Fotografien der Sammlung widmen sich Ereignissen, Bauwerken und Entwicklungen, die den Standort zu einer der größten Metropolen auf der ganzen Welt gemacht haben.
Duisburg
Fr, 09.10. – So, 25.10.20 • 9:00- 18:00 Uhr
Große GPS-Schatzsuche mit Edgar
Im Oktober lädt der Landschaftspark Duisburg-Nord Kinder zum Ferienspaß mit Maskottchen Edgar. Nach Anmeldung am Besucherzentrum können sich dann Abenteurer und Entdecker – bewaffnet mit Fragebögen und GPS-Gerät in kleinen Gruppen auf Schatzsuche begeben. Sämtliche Details zur Anmeldung und Terminen erfahrt ihr auf der Webseite des Parks.
Oberhausen
So, 13.09.20 - So, 10.01.21
Räuber Hotzenplotz, Krabat und Die kleine Hexe
© by Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, Stuttgart
Otfried Preußler ist einer der bedeutendsten Kinder- und Jugendbuchautoren im deutschsprachigen Raum. Seine Geschichten vom Räuber Hotzenplotz, der kleinen Hexe, dem kleinen Wassermann und dem kleinen Gespenst kennt fast jeder aus seiner Kindheit. In der Ludwiggalerie werden nun erstmalig die Original-Illustrationen zu den Geschichten Ottfried Preußlers zu sehen sein. Eine Ausstellung für Jung und Alt, die sicherlich eine Menge Erinnerungen zu wecken vermag.
Dortmund
bis So, 11.10.20
11. RuhrHOCHdeutsch Festival
© Der Pirat.com
In die luftige Kulisse des Schalthauses 101 auf PHOENIX West hat es in diesem Jahr - coronabedingt - das Festival RuhrHOCHdeutsch verschlagen. Wie immer stehen hochkarätige Comedians und Musiker auf der Bühne, teilweise mit brandneuen Programmen. So schwelgt Guido Cantz mit „Das volle Programm - Ich sehe was, was du nicht siehst!“ in Erinnerungen und Pavel Popolski erklärt die wahre Geschichte der „Popsmusik“.
Essen
Fr, 21.08. – So, 29.11.20
Keith Haring
© Keith Haring Foundation
Keith Harringtons ebenso einzigartige wie schräge Welt, die er mit bunten Männchen, bellenden Hunden und fliegenden Objekten kreierte, machten aus dem Künstler im New York der 80er einen Superstar. Das Museum Folkwang ehrt den Kultzeichner und Zeitgenossen von Andy Warhol und Jean-Michel Basquiat mit einer Sonderausstellung ausgewählter Werke aus seinem umfangreichen Schaffen.
NRW
Graffiti-Kunst
Zwischen Museumskunst und Vandalismus blühen weltweit legale Graffiti-Wände. Ein Hotspot der Streetart-Kunst ist das Ruhrgebiet. Auf der Internetseite kann man sich seine Region heraussuchen und einen Trip zu den Werken engagierter Sprayer zusammenstellen. So kann auch deine Stadt zum Underground-Kulturerlebnis werden.
Bottrop
Halde Haniel
Die Halde Haniel liegt auf der Grenze zwischen Oberhausen und Bottrop und ist eine der höchsten Halden im Ruhrgebiet. Hier wird bereits der Aufstieg zum Erlebnis, denn der Weg nach oben führt vorbei an 15 Stationen des Kreuzweges, der mit einem Bergbaulehrpfad verbunden wurde, eine Symbiose zwischen Kirche und Bergbau. Oben angekommen, wird man von einem großen Kreuz empfangen und mit einem grandiosen Ausblick belohnt. Auf der Haldenkuppe befinden außerdem noch ein Amphitheater mit 800 Plätzen und eine Installation, die der baskische Künstler Agustín Ibarrola aus über 100 bearbeiteten Eisenbahnschwellen geschaffen hat.
Lebendiges Museum Online
Kaum ein Fach in der Schule war öder als der Geschichtsunterricht. Dabei ist unsere Geschichte eigentlich ein spannendes Thema. Das "Lebendige Museum Online" (LEMO) hat die deutsche Geschichte von 1815 bis heute anschaulich aufbereitet. Ein virtueller Zeitstrahl führt durch die Epochen und Zeitzeugenberichte, Videos, Tonaufnahmen, Biografien und vieles mehr; sie machen Geschichte lebendig, sodass sie gar nicht mehr so langweilig wie zu Schulzeiten rüberkommt.
Entlang der Emscher
Emscherkunstweg
Lust auf eine kleine Radtour oder einen Spaziergang? Wie wäre es mit dem Emscherkunstweg? Das einstige RUHR.2010 Projekt "Emscherkunst" wurde nach dem Kulturhauptstadtjahr weiterentwickelt und herausgekommen ist der Emscherkunstweg. Entlang dieses Weges begegnen einem immer wieder Kunstwerke und Installationen, die bewundert und erkundet werden wollen. Außerdem wird hier der Strukturwandel besonders deutlich, das Ruhrgebiet ist viel grüner, als man denken mag und zeigt sich hier aus einer völlig neuen Perspektive.
Google Arts & Culture
Du hättest mal wieder Lust auf einen Museumsbesuch? Kein Problem, Google Arts & Culture macht es möglich. Hier zeigen Museen aus aller Welt ihre Sammlungen: Nach einem Besuch im MoMA kannst du direkt weiter ins Guggenheim Museum und wenn du dann irgendwann in allen Museen warst, kannst du mit internationalen Sehenswürdigkeiten fortfahren. Wie wäre es mit einem Besuch im Dogenpalast oder einer Erkundung der Ruinenstadt Machu Picchu?
NRW
Ruhrtalradweg
Das Ruhrgebiet ist zu Recht stolz darauf, mit dem 240 Kilometer langen Radwanderweg entlang der Ruhr ein weiteres Besucher-Highlight vorzuweisen. Vom Sauerland bis zur Metropole Ruhr gibt es dort jede Menge zu erleben. Hierbei können Sie wie echte Abenteurer entweder alles auf eigene Faust entdecken oder einen klassischen Ratgeber zum Blättern nutzen. Wer gerne uptodate bleibt, sichert sich dazu eine App.
Mülheim
MüGa-Park
1992 fand in Mülheim an der Ruhr die dritte Ausgabe der Landesgartenschau NRW statt. Auf alten Industriebrachen entstand eine Oase inmitten der Stadt. Das Parkgelände verbindet Sehenswürdigkeiten wie die Camera Obscura, das Schloss Broich und den Ringlokschuppen Ruhr miteinander, Uferwege entlang der Ruhr laden zum Spaziergang ein und es gibt viele ruhige Ecken, in denen man die Stille der Natur genießen kann.
Duisburg
Landschaftspark Duisburg-Nord
Dieser Park ist ein absolutes Highlight der Ruhrmetropole und strahlt nicht nur buchstäblich, sondern bei Einbruch der Dämmerung in seiner fantastischen und farbenprächtigen Lichtinstallation. Auch wenn diverse Hotspots derzeit geschlossen bleiben, bietet das Gelände des ehemaligen Thyssen-Hochofenwerks Duisburg-Meiderich auf ausgedehnten Wanderwegen oder auch dem Rundweg Industriegeschichte jede Menge zu entdecken.
Unna
Sa, 14.03. – So, 29.11.20
NEON DELIGHT
Die aktuelle Sonderausstellung “NEON DELIGHT“ im Zentrum für Internationale Lichtkunst e.V. zeigt eine repräsentative Auswahl dessen, wie Künstler das am häufigsten in der Lichtkunst eingesetzte Leuchtmittel in ihrem Werk in Szene setzen. 15 der renommiertesten unter ihnen haben daran mitgewirkt, den Keller des Museums in ein Feuerwerk aus Farbe und Licht zu verwandeln.
Dortmund
Fr, 02.10. - So, 04.10.20 • 10:00 - 18:00 Uhr
TasteFest – Die Messe für Genießer
Das TasteFest lockt in diesem Frühjahr erstmals Hobbyköche und Genießer in die Westfalenhallen. Spezialitäten aus den unterschiedlichsten Ländern sind hier zu finden, genauso wie ausgefallene Erfrischungen und edle Tropfen. Und wem das noch nicht ausreicht, der findet auf dem TasteFest auch noch die neuesten Trends zur Küchenausstattung, moderne Kochutensilien und Schönes für den gedeckten Tisch.
Dortmund
Fr, 28.02. - So, 25.10.20
Revierfolklore
Kohlewagen im Vorgarten und Grubenlampen in der Kellerbar, Geschäfte mit Ruhrpottsouvenirs schießen aus dem Boden - der Bergbau geht, die Ruhrgebietsfolklore kommt. Man besinnt sich wieder gerne auf die Geschichte der Region und auf die eigene Herkunft. Den daraus resultierenden Heimatkult geht die Ausstellung "Ruhrgebietsfolklore" auf den Grund: von Heimatstolz zu Kommerz, vom Bergmann-Bier zur Currywurst, von Kumpel Anton zu Schimanski. Auch wenn das Ruhrgebiet keine Region mit jahrhundertealten Traditionen ist, hat sich hier doch in den letzten hundert Jahren ein starkes Stück Heimat entwickelt, auf das die Bewohner zurecht stolz sind.
Dortmund
Sa, 08.02. - So, 27.02.2022
Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen
@ Adolf Winkelmann
Die Ausstellungsetagen des Museums Ostwall erstrahlen nach umfangreichen Umbaumaßnahmen im neuen Licht, pünktlich zur neuen Ausstellung "Body & Soul - Denken, Fühlen, Zähneputzen". Was macht unseren Körper aus? Was braucht er und wie nehmen wir und andere ihn wahr? Vielen spannenden Fragen wird anhand von Werken der Klassischen Moderne bis hin zur Gegenwart auf den Grund gegangen.